Letzte Änderung: 11. Dezember 2017

Jahrestagung 2016

Das Forschungsinstitut für Anwaltsrecht lud zur 12. Jahrestagung am Freitag, den 25. November 2016 in den Senatsaal der Humboldt-Universität zu Berlin ein. Die Tagung stand unter dem Titel 

Karriere als Rechtsanwältin – Chancen, Risiken und Perspektiven    

Unter folgenden Link können Sie die Tagungsmappe mit den Handouts der Vorträge ansehen. Die Vorträge werden darüber hinaus in den einschlägigen Fachzeitschriften veröffentlicht. Über die genauen Fundstellen informieren wir zur gegebener Zeit an dieser Stelle.

Für alle Fragen steht Frau RAin Antje Tölle unter antje.toelle@rewi.hu-berlin.de zur Verfügung.

 

Pressestimmen

https://anwaltsblatt.anwaltverein.de/de/news/karriere-als-rechtsanwaeltin-warum-die-frauen-wegbleiben

http://kammerton.rak-berlin.de/ausgabe/12-2016/Es-geht-uns-alle-an

 

Sponsoren

Unser herzlicher Dank gilt den Kanzleien Dentons und Gleiss Lutz, die unsere Jahrestagung unterstützten. 

        

 

Programm

Zu diesem aktuellen und kontrovers diskutierten Thema konnten wir ein breites Referentenfeld gewinnen. Es sind folgende Beiträge geplant:

 

Tagungseröffnung

Prof. Dr. Reinhard Singer

(HU Berlin, Geschäftsführender Direktor des Forschungsinstitutes)

                                                             
Grußwort

RAin Dr. Vera Hofmann

(Vizepräsidentin RAK Berlin)


 Vortrag

Prof. Dr. Harald Koch

(HU Berlin)

Vortrag: "Anwältinnen im internationalen Vergleich"

 

 

 

Vortrag

 

RA und Mediator Markus Hartung

(Hamburg/Berlin)

Vortrag: "Das Anwältinnenproblem - Wege aus dem Dilemma"

 

 

 

 

Vortrag

 

Prof. Dr. Cornelia Koppetsch

(TU Darmstadt)

Vortrag: "Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Gleichheitsillusionen und häusliche Arbeitsteilung im Milieuvergleich"

 

 

 

 

Podiumsdiskussion

Leitung: RAin Dr. Doris Geiersberger 

(Präs. AGH M-V/ Geiersberger Glas & Partner mbB, Rostock)


 

RAin Prof. Dr. Daniela Seeliger

(Linklaters, Düsseldorf)


 

RA Dr. Alexander Schwarz

(Gleiss Lutz, Düsseldorf)


 

RAin Sabine Wildfeuer

(Deutscher Juristinnenbund / Redeker Sellner Dahs, Berlin)


 

RAin Anke Müller-Jacobsen

(Ignor & Partner, Berlin)