Letzte Änderung: 11. Juli 2016

Prof. Dr. Thomas Raiser

Direktor und Vorstandsmitglied des Fördervereins

 

Werdegang

Geb. 1935. Er studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten Tübingen, Bonn, FU Berlin und München und promovierte 1962 in Tübingen. 1969 folgte die Habilitation in Hamburg. Von 1970 bis 1992 war Thomas Raiser Professor für Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtssoziologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen, seit 1977 zugleich Richter am Kartellsenat des OLG Frankfurt, von 1972 bis 1979 Mitglied der Unternehmensrechtkommission der Bundesregierung.

1992 bis 2002 war er Inhaber des Lehrstuhls für deutsches und europäisches Unternehmens- und Wirtschaftsrecht, Rechtssoziologie und Bürgerliches Recht an der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Forschungsschwerpunkte

Schwerpunkt seiner Forschung ist das deutsche und europäische Gesellschafts- und Unternehmensrecht, die Theorie der juristischen Person, soziologische Gerechtigkeitstheorien, Verhältnis von Rechtssoziologie und Rechtsdogmatik und die anwaltsbezogene Juristenausbildung

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

Mitbestimmungsgesetz, Kommentar, 3. Aufl. 1998

Recht der Kapitalgesellschaften, 3. Aufl. 2001

Rechtssoziologie, 3. Aufl. 1999

Rechtsschutzversicherung und Rechtsverfolgung, Köln 1994