Letzte Änderung: 28. Juli 2016

Dr. Daniel Benighaus

Lehrbeauftragter

 

Lehrveranstaltungen

Verhandlungsmanagement

 

Kontakt

daniel.benighaus@gtlaw.com

 

Beruflicher Werdegang, Arbeitsschwerpunkt 

Dr. Daniel Benighaus ist Senior Associate in der Branchengruppe Immobilienwirtschaft. Er berät nationale und internationale Investoren bei Immobilientransaktionen, Projektentwicklungen und dem Abschluss von Gewerberaummietverträgen. Ein besonderer Fokus seiner Tätigkeit liegt in der Beratung von An- und Verkäufen von Projektentwicklungen vor Fertigstellung (Forward Deal) und der Gestaltung von Bauverträgen.

Dr. Benighaus verfügt über mehr als fünf Jahre Erfahrung als Anwalt im Bereich des Immobilienwirtschaftsrechts. Vor seinem Wechsel zu Greenberg Traurig war er als Rechtsanwalt u.a. bei Olswang im Bereich Immobilienwirtschaft tätig.

 

Ausbildung

Studium der Rechtswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Humboldt-Universität zu Berlin und Université de Bordeaux

Promotion, Humboldt-Universität zu Berlin

LL.M., King’s College London

Veröffentlichungen

 

Vorlesung „Legal Due Diligence“ im Studiengang Dipl.-Immobilienökonom der ADI Akademie der Immobilienwirtschaft GmbH

 

Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin für die Seminare „Workshop zum Verhandlungsmanagement“

 

Versichern statt haften, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Ausgabe vom 8. Januar 2016, S. 13 (zusammen mit Florian Rösch, Dennis Froneberg, Li Xianbei)

 

15% des Kaufpreises gehen ans Finanzamt, Immobilienzeitung 39-40/2015, S. 50 (zusammen mit Florian Rösch)

 

Prämie zahlen statt Bürgschaft & Co.: Die Transaktionsversicherung, Immobilienzeitung 39-40/2014, S. 51 (zusammen mit Peter Schorling)

 

Ausstieg aus der Anschlussförderung – Doch keine Anpassung des Erbbauzinses?, Grundeigentum 2/2013, S. 96 (zusammen mit Florian Rösch)

 

Vergleichsfördernde Vertragsklauseln, notar 12/2012, S. 411

 

Verjährung von Erstattungsansprüchen aus § 15 BerlEBG, LKV 2012, 109

 

Verhandlungsführung mit Behörden - Frühe Intervention als Strategie zur alternativen Streitbeilegung, DVBl. 2012, 279

 

Clinics: eine Anregung für die Anwaltsstation!, JuS 2010, S. XXX

 

Die Verfassungswidrigkeit der Berliner Wassertarife: Das Äquivalenzprinzip als Verfahrensanforderung, LKV 2010, 15 (zusammen mit Matthias Druba)

 

Polizeirecht als Grundlage für die Räumung besetzter Häuser?, LKV 2009, 202